über 10 Jahre Hypnose-Praxis in Lübeck
über 10 JahreHypnose-Praxis in Lübeck

Nikotinsucht

Ich möchte Ihnen kurz erläutern, warum die vielen Stoffe Sie abhängig - sogar süchtig - machen. Dies betrifft nicht nur das Nikotin.

Wie häufig haben Sie schon versucht, das Rauchen nur mit Ihrem Willen zu beenden? Vielleicht sogar zum 01.01. eines neuen Jahres?

 

Sicher, vielen ist es schon geglückt. Aber nicht alle schaffen es nur mit dem Willen. Ihnen fehlt u.a. die Kraft, die innere Stärke. So manch einer hat es auch zunächst geschafft ... nach ein paar Tagen war er/sie aber so gereizt, dass Familienangehörige ihn/sie darum gebeten haben, bloß wieder mit dem Rauchen wieder anzufangen: "Du bist unerträglich!"

 

Oder haben Sie von anderen gehört, dass nach Wochen des Aufhörens diese Person so viel an Gewicht zugenommen hat, so dass sie zum Zwecke des Abnehmens wieder mit dem Rauchen angefangen hat.

 

Viele stellen fest, dass dass sie allein durch Ihre Willenskraft nicht zum Nichtraucher werden. Und das ist auch nachvollziehbar.

 

Das Rauchen wird durch die Inhaltsstoffe der Zigarette zur Gewohnheit und damit zur Abhängigkeit.

 

Nikotin steigert die Ausschüttung des Botenstoffes Dopamin.

 

Das Dopamin sorgt (vereinfacht gesagt) dafür, dass das Rauchen zu einem Erfolg wird; die Zigarette wird quasi zu einer Belohnung.

 

Beispiel: "Ich werde noch schnell aufräumen und die Wäsche aufhängen...danach gönne ich mir eine Zigarette." Der Erfolg ist dann beim Rauchen, dass diese Zigarette etwas Gutes vollbringt, z.B. Ruhe, Entspannung.

 

Das Nikotin löst also eine wohltuendes Gefühl im Belohnungszentrum des Gehirns aus, was direkt mit dem Rauchen zu tun hat. Hinzukommen die weiteren Stoffe in einer Zigarette, insbesondere die vielen Aromen.

 

Der Raucher erfährt demnach, dass das Rauchen zum Erfolg führt.

 

Beispiel: Eine Büroangestellte muss noch diverse Buchungen vornehmen, das Telefon klingelt ständig, der Chef gibt ihr noch dringende Aufgaben...Stress pur. Die Büroangestellte geht erst einmal nach draußen, steckt sich eine Zigarette an, und fühlt sich wohl, während sie den Rauch tief inhaliert.

 

Dieser Erfolg, hier wiederum die Ruhe, führt dazu, dass sie beim nächsten Stress wiederum gleich handelt...sich also wieder eine Zigarette ansteckt. Warum sollte sie etwas anderes ausprobieren, sie weiß doch, dass eine Zigarette ihr hilft.

 

Der durch die Zigarette, insbesondere durch das Nikotin und die anderen Inhaltsstoffe, ausgelöste Erfolg, wird ganz tief im Unterbewusstsein abgespeichert; in das sogenannte „Suchtgedächtnis“. Dieses Gedächtnis wird aktiv, wenn der Spiegel an wirksamen Substanzen im Belohnungszentrum nachlässt, oder wenn der Raucher einen anderen rauchen sieht. Dann erwacht wieder das Verlangen nach einer neuen Dosis Nikotin.

 

In den Zigaretten sind wie bereits erwähnt viele Inhaltsstoffe. Neben Teer und Nikotin lassen sich im Rauch mehr als 5000 chemische Verbindungen aufweisen. Ein erheblicher Teil von ihnen ist gesundheitsschädlich, einige wirken sogar krebsauslösend.

 

Suchtauslösend wirkt vor allem das Nikotin, ein pflanzlicher Giftstoff, der aus den Blättern der Tabakpflanze gewonnen wird und der beim Rauchen über die Lungenbläschen vom Blut aufgenommen wird.

 

Beim ersten Inhalieren versucht der gesunde Körper das Eindringen von Giftstoffen abzuwehren bzw. zu warnen, damit es nicht zu einer erneuten Giftzufuhr kommt (z.B. Übelkeit, Schwindelgefühl).

 

Parallel dazu werden vom Körper aber auch sogenannte Glückshormone (Endorphine) ausgeschüttet, die die Belastungen abdämpfen sollen, die durch den Abwehrkampf des Körpers entstehen.

 

Diese Endorphinausschüttung habe ich eben als Erfolg aufgeführt.

 

Ein im Dezember 1999 in „Nicotine & Tobacco Research“ veröffentlichterFachartikel erläutert, dass Frauen psychisch süchtig werden, wenn die Nervosität beim Rauchen abklingt, die erst durch die Nikotinabhängigkeit, also durch den absinkenden Nikotinspiegel, verursacht wird.

 

Sinkt der Nikotinspiegel, besteht die Gefahr der Reizbarkeit oder der Unruhe.

 

Raucher fürchten dieses negative Gefühl und führen sich über das Rauchen neues Nikotin hinzu.

 

Daher ist auch eine Elektro-Zigarette kein wirksames Mittel gegen das Rauchen.

 

Sie wollen mit dem Rauchen aufhören?

Rufen Sie mich an: 0172 1675162

Email: HypnosePraxisJelen@web.de

 

Kontakt

Sie erreichen mich unter:

 

0172 1675162

 

Nutzen Sie auch gerne das Kontaktformular.

 

Praxisanschrift:

23554 Lübeck

Schwartauer Allee 14a

 

 

Hinweis

Es wird darauf hingewiesen, dass meine Leistungen und auch die Hypnose-Tätigkeit nicht die eines Arztes ersetzen !

      Spruch des Monats

Facebook

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Hypnose & Wellness - Praxis

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.